Antonov-Charter: Hellmann Marine Solutions macht havarierten Frachter wieder flott

No items found.

Auf Grund gelaufen: Hellmann Marine Solutions führt Charter-Operation erfolgreich durch, um 53-Tonnen schweren Propellerschaft von Schanghai nach Bahrain zu fliegen.

Der finanzielle Schaden für Reeder ist groß, wenn ein Schiff auf See Beschädigungen davonträgt oder gar havariert: Liegegebühren für das manövrierunfähige Schiff, ausfallende Chartereinnahmen, Ladung, die im Zweifelsfall nicht gelöscht werden kann. In genau diesen Fällen springt Hellmann Marine Solutions als verlässlicher Problemlöser in die Bresche.

In diesem Fall ist der 260 Meter lange Container-Frachter einer Londoner Reederei vor Bahrain auf Grund gelaufen. Dabei hat sich der Propellerschaft des 4,250 TEU-Frachters verzogen – eine Weiterfahrt undenkbar. Aber wie bekommt man das Schiff wieder flott?

Reparatur oder Neuanschaffung?

Mit diesem Auftrag trat unser Kunde an die KollegInnen von Hellmann Marine Solutions heran. Zunächst wurden zur Lösung des Problems verschiedene Szenarien kalkuliert: Eines davon sah vor, den Beschädigten Propellerschaft von Bahrain nach Dänemark zu transportieren, um ihn dort reparieren zu lassen. Seefracht, Luftfracht, Landtransport – alle Optionen scheiterten an ihrer Umsetzbarkeit. Zudem blieb das Restrisiko, dass der Propellerschaft nicht zu reparieren ist.

Also entschied sich die Londoner Reederei, ein neues Ersatzteil zu beschaffen. Der Hersteller im chinesischen Wuhan hatte einen passenden Propellerschaft vorrätig, der nur geringfügig modifiziert werden musste. Aber wie schafft man den 53-Tonnen schweren Ersatz von Wuhan nach Bahrain? Seefracht war für den Kunden aufgrund der Zeit keine Option. Also Luftfracht-Charter. Infrage kam dafür nur die Antonov 124, die das hohe Gewicht des Ersatzteils tragen konnte. Und es musste schnell gehen, denn der Werftplatz in Bahrain war bereits gebucht.

"Wir haben eine komplexe Charteroperation innerhalb eines sehr kurzen Zeitrahmens geplant und durchgeführt, um die Ausfallkosten für unseren Kunden zu minimieren. Das erforderte eine reibungslose Kommunikation mit allen Beteiligten - in London, Wuhan, Shanghai, der Ukraine, Dubai und Bahrain. Ohne das Know-how unseres globalen Teams wäre das Projekt in dieser Form nicht möglich gewesen", sagt Oliver Herdes, Spezialist Hellmann Marine Solutions.

Grünes Licht vom Load Master

Für den Transport mit der Cargo-Maschine, einer Antonov 124, musste in Wuhan ein Transportrahmen aus Stahl angefertigt werden, damit die Fracht sicher transportiert werden konnte. Die Pläne des Transportrahmens mussten von dem Load Master der Fluggesellschaft in der Ukraine dann zunächst freigegeben werden, bevor der Charter-Flug abheben konnte.

Die Sendung wurde ab Wuhan per Lkw von unserem Partner Union Marine verladen und nach Schanghai an den Flughafen geliefert. Am Flughafen dann Zwischenlagerung für 48 Stunden, Zollinspektion und Exportzollabwicklung. Für die Entladung und Einlagerung waren jeweils zwei Kräne notwendig.

Der Flug mit der AN-124 ging ab Schanghai über Almaty für einen Tank-Zwischenstopp & Crew Rest weiter nach Bahrain. Ankunft pünktlich in Bahrain am Nachmittag des 13.02.2021. Danach ging es weiter zur Auslieferung an das Shipyard um 02:30 Uhr des Folgemorgens. Die Sendung durfte in Bahrain nur nachts transportiert werden, daher hat der Lkw nach der Verladung der Sendung am Gate gewartet und durfte dann um Mitternacht per Polizeieskorte zur Werft fahren. Dort wurde die Sendung letztlich am frühen Morgen bei Tageslicht entladen - in time & on Budget!

„Die Anfrage von unserem Kunden war mit einem großen Vertrauensvorschuss verbunden. Und unser global aufgestelltes Team hat mit großem Einsatz alle Hebel in Bewegung gesetzt, diese ungewöhnliche Projektverladung reibungslos über die Bühne zu bringen. Ein voller Erfolg für beide Seiten - Hellmann Marine Solutions macht es möglich!“, sagt Christian Reinhold, Global Vice President Hellmann Marine Solutions.

Marine Solutions – Globales Management und Versand von Schiffsersatzteilen

Jede Stunde im Hafen kostet bares Geld – darum haben wir einen Service entwickelt, der die globale Ersatzteilkette der Schifffahrtsindustrie beschleunigt. Mit Hellmann Marine Solutions profitieren Schifffahrtskonzerne, Werften, Schiffsausrüster und Ersatzteil-Lieferanten von unserem globalen Netzwerk und Experten mit langjähriger Branchenerfahrung.

Die zeitsensiblen Sendungen von Reedereien, Werften, Schiffshändlern und deren Ersatzteillieferanten erfordern ein Höchstmaß an Präzision rund um die Uhr. Unser Know-how beim Warehousing, der Online Bestandsführung, der Konsolidierung und dem internationalen Versand von Schiffsersatzteilen fügen wir für Sie zu einem maßgeschneiderten Produkt zusammen: weltweit und rund um die Uhr.

Mehr Infos unter Hellmann.com/marine-solutions

Henrik Schütte

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Fokus

Projektverladung in die Wüste Chiles

Fokus

Customer Story: Miele AirControl … und die Luft ist rein!