Hellmann übernimmt Nachtexpress-Spezialisten „OptimNet“ in Tschechien und der Slowakei

Hellmann Worldwide Logistics übernimmt den in Tschechien und der Slowakei ansässigen Nachtexpress-Anbieter „OptimNet Solutions s.r.o.“. Damit setzt Hellmann seine erfolgreiche Expansionsstrategie im Segment der Nachtexpress-Dienstleistungen fort und erschließt einen weiteren wichtigen Teil des zentral- und osteuropäischen Marktes.

No items found.

Der Gesellschafter Ondřej Zíta bleibt Managing Director und wird gemeinsam mit Wilfried Hesselmann (Head of CEP Europe, Hellmann Worldwide Logistics) das operative Geschäft nahtlos weiterführen, so dass die Geschäftsbeziehungen mit allen Kunden wie gehabt fortgesetzt werden können.

Der 2016 in Prag gegründete Nachtexpress-Spezialist OptimNet hat sich in den vergangenen Jahren sowohl auf dem tschechischen als auch seit 2018 auf dem slowakischen Markt sehr erfolgreich entwickelt. Nachdem im vergangenen Jahr mit der Übernahme von Innight bereits der ungarische und rumänische Markt erschlossen werden konnte, vollzog Hellmann mit dieser Übernahme nun den Lückenschluss zu Deutschland und wird zukünftig insbesondere die Nachtexpress-Dienste für die Agrar- und Automobil-Branche weiter ausbauen. So wird Hellmann der stetig wachsenden Nachfrage nach einer reibungslosen und schnellen Versorgung mit Ersatzteilen in diesem strategisch wichtigenKernkundensegment gerecht und auch darüber hinaus weitere Segmente erschließen.

v.l.n.r.: Tobias Maue (CEP Pricing & Tender Mgmt), Ondřej Zíta (Managing Director CEPCZ/SVK), Wilfried Hesselmann (Head of CEP Europe) und Gennaro Ippolito (M&A Legal)

„Mit der Ausweitung unseres Nachtexpress-Angebotes in Osteuropa gehen wir einen weiteren konsequenten Schritt in unserer Expansions-Strategie, die wir bereits Anfang des vergangenen Jahres eingeleitet und in der Zwischenzeit erfolgreich weiterentwickelt haben“, so Jörg Herwig, Chief Operating Officer Road &Rail, Hellmann Worldwide Logistics.

„Ich freue mich, dass wir alle 37 Mitarbeiter*innen der OptimNet übernehmen. Damit sichern wir einerseits Existenzen und können andererseits reibungslos an die in den vergangenen Jahren erfolgreich aufgebauten Geschäftsbeziehungen in Tschechien und der Slowakei anknüpfen, um hier und darüber hinaus in Osteuropa auch zukünftig weiter zu wachsen“, ergänzt Wilfried Hesselmann, Head of CEP Europe, Hellmann Worldwide Logistics. 

„Als neues Mitglied der Hellmann F.A.M.I.L.Y freue ich mich, den osteuropäischen Markt gemeinsam mit unseren neuen Kolleg*innen weiterzuentwickeln und den Ausbau auch in Richtung neuer Branchen voranzutreiben“, so Ondřej Zíta , Managing Director CEP CZ/SVK, Hellmann Worldwide Logistics.

Christiane Brüning

Das könnte Ihnen auch gefallen …

News

Hellmann stellt auf der TransLogistica in Baku aus

News

Hellmann versüßt Networking-Event