Hellmann übernimmt Zentrallager für STIHL

Hellmann Worldwide Logistics hat mit der STIHL Gruppe einen 10-Jahresvertrag geschlossen und damit einen der größten Aufträge in der Unternehmensgeschichte gewinnen können. Im Rahmen der Zusammenarbeit übernimmt Hellmann ab Mitte 2022 die Lagerung der Fertigwaren für STIHL. Um die hohen Anforderungen von STIHL bedarfsgerecht aus einem Standort heraus abbilden zu können, mietet Hellmann in strategisch optimaler Lage in Völklingen / Saarland ein hochmodernes Fertigwarenlager. Die Fertigstellung des Neubaus ist Mitte 2022 geplant. Zum 1. Januar 2023 geht das Zentraler als Single-User Standort für STIHL vollumfänglich in Betrieb. So schafft Hellmann in dem Logistikzentrum im Dreiländereck mehr als 120 neue Arbeitsplätze, die analog zum geplanten Volumenwachstum in den Folgejahren weiter aufgestockt werden sollen.

No items found.

Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und Privatkunden. Um das von STIHL avisierte Wachstum – insbesondere bei akkubetriebenen Geräten – logistisch umsetzen zu können, errichtet der Investor Dietz AG für Hellmann das neue Logistikzentrum in Völklingen. Zukünftig werdenvon hieraus alle STIHL Vertriebsgesellschaften weltweit sowie der STIHL Fachhandel, hauptsächlich in Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern, beliefert. Das Zentrallager liegt strategisch günstig in unmittelbarer Nähe zur A620 sowie in direkter Autobahn-Anbindung zu Deutschland und Frankreich – den wichtigsten Absatzmärkten von STIHL. Die geografische Lage ermöglicht den Aufbau effizienter und höchst flexibler Supply Chains, wobei Hellmann auch aufein gut angebundenes Express- und Kurierdienstleister-Netzwerk sowie auf die eigene Road & Rail-Niederlassung im nur knapp 40 km entfernten Neunkirchen zurückgreifen kann. Bei der Standort- und Grundstückssuche sowie der Anmietung war die Logivest GmbH beratend tätig.

Darüber hinaus zeichnet sich der Standort durch eine nachhaltige Baukonzeption sowie durch hochmoderne Lager- und Kommissionier-Techniken aus, wie zum Beispiel selbstfahrende Kommissionier-Geräte oder Smartwatches in der Kommissionierung. Das Logistikzentrum mit einer Gesamtfläche von ca. 58.000 m² umfasst zusätzlich rund 3.000 m² Mezzanine- sowie 1.600 m² Bürofläche und kann in einem weiteren Bauabschnitt um weitere 30.000 m² Logistikfläche erweitert werden, um das geplante Volumenwachstum auch langfristig abzubilden.

„Wir freuen uns sehr, dass die STIHL Gruppe Hellmann als langfristigen Logistikpartner gewählt hat, um mit uns gemeinsam ihre Wachstumsstrategie im europäischen Markt umzusetzen. Der Abschluss eines 10-Jahresvertrags macht deutlich, wie viel Vertrauen STIHL uns entgegenbringt. Mit STIHL und Hellmann haben zwei Familienunternehmen mit sehr ähnlichen Werten zusammengefunden und ich bin davon überzeugt, dass wir in den kommenden Jahren gemeinsam erfolgreich wachsen werden“, so Volker Sauerborn, COO, Contract Logistics Hellmann Worldwide Logistics.

Auch Michael Schall, Abteilungsreferent für strategische Logistikprojekte und Projektleiter für das neue Zentrallager bei STIHL, freut sich über dieZusammenarbeit: „Mit der Firma Hellmann haben wir einen starken Partner miteiner langjährigen Expertise an unserer Seite, der uns bei unserem weiteren Wachstumskurs im Akku-Geschäft unterstützt.”

Für die Stadt Völklingen ist die Investition in den neuen Hellmann-Standort ebenfalls von strategisch wichtiger Bedeutung. „Der Logistikpark setzt die Revitalisierung des Industriegeländes der ehemaligen Saarlandraffinerie in Ergänzung zum erfolgreichen Gewerbepark Ost fort und ist ein weiterer starker Impuls für den Standort Völklingen. Mit Hellmann gewinnen wir einen weltweit etablierten Logistikdienstleister für unsere Region, der die wirtschaftliche Infrastruktur nachhaltig stärkt und Arbeitsplätze in Völklingen und Umgebung schafft“, erklärt Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt.

Christiane Brüning

Das könnte Ihnen auch gefallen …

News

Hellmann übernimmt Nachtexpress-Spezialisten „OptimNet“ in Tschechien und der Slowakei

News

Hellmann stellt auf der TransLogistica in Baku aus