Schmaler CO2-Fußabdruck dank Solar

No items found.

Night Star Express Hellmann BV erreicht neutralen CO2-Status durch Sonnenkollektoren auf dem Dach seines Logistikzentrums in 's-Heerenberg in den Niederlanden. Dazu wurden Anfang Januar von der Firma Kremer BV 676 Sonnenkollektoren installiert.

„Bei der Erweiterung unseres Gebäudes im Jahr 2019 haben wir bereits die bestehende Beleuchtung in den Büros und im Crossdock durch LED ersetzt. Mit der Investition in die Solarmodule, die 236.412 kWh pro Jahr liefern sollen, können wir nicht nur einen energieneutralen Status erreichen, sondern speisen die überschüssige Solarenergie auch ins Netz für andere Nutzer,“

sagt Patrick Löwenthal, Chief Executive Officer (CEO) Night Star Express Hellmann B.V., über die Installation der nachhaltigen Solar-Technik.

Bei den PV-Modulen handelt sich um schwarze Sonnenkollektoren der Firma Longi Solar. Für die Umwandlung in Elektrizität werden zwei Huawei-Wechselrichter verwendet, die einen hohen Wirkungsgrad von 98,5% generieren. Da die Sonnenkollektoren auf dem Flachdach angebracht wurden, musste eine spezielle horizontale Konstruktion genutzt werden.

Matthias Hohmann, Geschäftsführer Night Star Express betont:

„In unserer Branche ist es nicht einfach, umweltschonende und nachhaltige Projekte zu entwickeln. Die Installation von Sonnenkollektoren ist ein konsequenter Schritt in die richtige Richtung. Bereits beim Um- und Anbau des Logistikzentrums im Jahr 2019 hat Night Star Express Hellmann B.V. auf die Verwendung von CO2-neutralen Materialien und einen verringerten Stromverbrauch geachtet.“
Night Star Express Hellmann BV-CEO Patrick Löwenthal (rechts im Bild) und Richard Kremer Chief Executive Officer (CEO) Kremer BV.

Night Star Express Hellmann B.V. ist in den Niederlanden mit Niederlassungen in 's-Heerenberg und Meppel sowie mit einem Standort in Maasmechelen in Belgien vertreten. Aus den beiden Ländern werden Express-Sendungen über Nacht bis spätestens 8 Uhr am Morgen innerhalb Benelux, aber auch nach Deutschland, Frankreich, England und die Schweiz geliefert.

Henrik Schütte

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Fokus

Projektverladung in die Wüste Chiles

Fokus

Antonov-Charter: Hellmann Marine Solutions macht havarierten Frachter wieder flott