Sensibler Transport: MRT-Gerät mit besonderen Anforderungen

No items found.

Hellmann Healthcare Logistics hat für einen der weltweit führenden Hersteller in rund 15 Tonnen schweres MRT-Gerät von Cleveland, Ohio, nach Dortmund transportiert. Unser Kunde verließ sich dabei auf Hellmann Smart Visibility, um alle Parameter der sensiblen Fracht jederzeit im Auge zu behalten.

Der Markt für Magnetresonanztomographiesysteme (MRT) hat einen Wert von 6 Milliarden USD und wird bis 2025 voraussichtlich um 6,3 % CAGR wachsen (Quelle: Industry Research). Hersteller im Gesundheitswesen, die sich auf diesen schnell wachsenden Markt spezialisiert haben, verstehen die kritische Natur der Logistikdienstleistungen und sind daher äußerst selektiv, wenn es um die Auswahl ihrer Logistikanbieter geht. „Das liegt daran, dass MRT-Geräte typischerweise groß sind, als Gefahrgut eingestuft werden und gleichzeitig empfindlich auf Stöße, Vibrationen und Neigung reagieren", sagt Brad Farrell, Director of Business Development bei Hellmann Worldwide Logistics mit Sitz in Chicago.

Das MRT-Gerät wird vorsichtig per Kran auf spezielle Air-Ride-Trucks geladen.

Für den sensiblen Transport haben sich unsere Spezialisten von Hellmann Healthcare Logistics in den USA und Deutschland zusammengetan, um einen der weltweit führenden MRT-Hersteller dabei zu unterstützen, eines seiner größten MRT-Systeme sicher von Cleveland, Ohio, nach Dortmund zu transportieren.

Die Sendung wog nicht nur mehr als 15 Tonnen, sondern enthielt auch einen großen Magneten, der mit Helium gefüllt war, das nach Industriestandards als Gefahrgutklasse 2.2 (UN1963) eingestuft wird. Aufgrund des kontinuierlichen und unvermeidlichen Heliumverlusts während des Transports musste das Team eine strikte Transitzeit einhalten, bevor der Heliumgehalt unter einen bestimmten Punkt fällt, der den Magneten beschädigen könnte. John Rogers, Air Network Optimization Manager bei Hellmann in den USA, erklärt: „Um diesen Schritt erfolgreich durchführen zu können, mussten wir die Beschränkungen der Transitzeit beachten und gleichzeitig auf die Neigung, die Stöße und die Vibrationen dieses hochempfindlichen Geräts achten. Wir konnten ein so hoch entwickeltes Stück Medizintechnik nicht einfach mit herkömmlichen Geräten bewegen, die von Natur aus Stöße und Vibrationen ausgesetzt sind. Um uns auf diesen besonderen Transport vorzubereiten, mussten wir außerdem eine gründliche Streckenkartierung mit Notfallplanung mit unseren Hauptpartnern, den Speditionen und Fluggesellschaften durchführen.

„Um diesen Umzug erfolgreich durchzuführen, mussten wir die Beschränkungen der Transitzeit berücksichtigen und gleichzeitig auf die Neigung, die Stöße und die Vibrationen dieses hochempfindlichen Geräts achten."

Zusätzlich zu dem sorgfältig konzipierten Prozess des Einsatzes spezieller Air-Ride-Trucks an den Start- und Zielpunkten und der Bereitstellung von Spezialkränen an den Flughäfen Atlanta und Frankfurt setzten unsere Spezialisten unsere Smart Visibility-Technologie ein, die eine Real-Time Tracking sowie der Neigungs-, Schock- und Vibrationsniveaus in jeder Phase des Transports ermöglichte. „Hellmann Smart Visibility ist eine Plattform für alle Transportmittel, die von verschiedenen Datenquellen unterstützt wird, einschließlich Internet-of-Things", sagt Henning Pottharst, Produktmanager Smart Visibility bei Hellmann.

Kleines Gerät, große Vorteile: Smart Visibility kombiniert Geofencing mit Schock- und Vibrationsinformationen.

Diese hochmoderne Sichtbarkeitslösung kombiniert Geofencing mit Schock- und Vibrationsinformationen, was es unserem Einsatzteam ermöglicht, proaktiv zu bleiben, und in diesem Fall eine rechtzeitige Kommunikation ermöglicht, um die für die Installation des Geräts am endgültigen Bestimmungsort verantwortlichen Außendiensttechniker vorzubereiten, was in der Folge eine erhebliche Kosteneinsparung für unseren Kunden bedeutete.

"Hellmann Smart Visibility ist eine Plattform für alle Verkehrsträger, die durch verschiedenste Datenquellen, einschließlich Internet-of-Things, unterstützt wird.“

„Dies hätte ein ganz normaler Tag sein können, an dem Hellmann Healthcare Logistics das getan hätte, was wir tun sollten. Für den Kunden bedeutete es jedoch, seine kritische Marktnachfrage nach branchenführenden MRT-Einheiten in europäischen Krankenhäusern zu befriedigen", sagt Christopher Schwarz, Director of Healthcare Solutions für Hellmanns Asien-Pazifik-Region. Hellmann Smart Visibility spielte eine wichtige Rolle bei der Unterstützung einer fehlerfreien Durchführung dieses Transportprozesses und letztendlich bei der Beruhigung unseres Kunden.

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über unsere Hellmann Healthcare Logistics-Lösungen zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Olga Blaut unter Olga.Blaut@hellmann.com oder Chris DiBernardi unter Chris.DiBernardi@hellmann.com.

Sind Sie an unserer Hellmann Smart Visibility-Lösung interessiert? Wenden Sie sich an Henning Pottharst unter Henning.Pottharst@hellmann.com.

David Bang

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Fokus

Projektverladung in die Wüste Chiles

Fokus

Antonov-Charter: Hellmann Marine Solutions macht havarierten Frachter wieder flott