Zukunftsweisender Neubau – Hellmann expandiert in Bremen

No items found.

Spatenstich für ein weiteres zukunftsweisendes Bauprojekt: Nach langer Planung hat am Mittwoch, 17. November 2020, der Bau unserer neuen Speditionsanlage in Bremen begonnen. Unser bisheriger Standort in der Ludwig-Erhard-Straße wird im Zuge des Ausbaus auf dem angrenzenden 40.000 qm großen Areal um rund 1.500 qm Büro- sowie 8.000 qm Umschlagsfläche mit 100 Toren erweitert. Die Fertigstellung ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant.

Schon seit 1989 ist Hellmann am Standort Bremen mit einem produktübergreifenden See- und Landverkehr- sowie Kontraktlogistik-Standort im GVZ – dem größten Güterverkehrszentrum Deutschlands – vertreten. Die exzellente Verkehrsanbindung, die mit See-, Bahn und Lkw-Transporten das ganze Spektrum des kombinierten Verkehrs abdeckt, führte in den vergangenen Jahrzehnten zu einem stetigen Volumenwachstum, das die derzeitige Hallenanlage an ihre Kapazitätsgrenzen brachte. Gleichzeitig werden mit dem Neubau die Rahmenbedingungen für modernes Arbeiten und die Digitalisierung der speditionellen Arbeitswelt geschaffen: Durch die Implementierung diverser Innovationstechnologien, wie beispielsweise einer digitalen Auftragssteuerung auf dem Betriebshof, sollen vor allem operative Prozesse datenbasiert optimiert werden.

Spatenstich mit Sven Eisfeld, CEO Hellmann Germany, Maro Schulte, Niederlassungsleiter Bremen, Ralf Ohme, Corporate Real Estate, und Gesellschafter Klaus Hellmann (v.l.).

Auch ein Großteil des Lager-Equipments wird künftig automatisiert, sodass bei der Konzeption der neuen Hallenanlage bereits der Einsatz Bluetooth-gesteuerter Roboter sowie autonom fahrender Flurfahrzeuge berücksichtigt werden. Über eine Photovoltaikanlage auf dem Hallendach wird ein Teil des Strombedarfs nachhaltig und autark produziert, um so unter anderem die geplanten Elektroladestationen für E-Mobilität zu versorgen.

"Mit dem Neubau setzen wir nicht nur in der Hellmann-Welt ein Zeichen, wie Logistik im Digitalisierungs-Zeitalter funktioniert."

„Wir freuen uns, dass wir auch am Standort Bremen weiter wachsen und hier in allen Produktbereichen nochmal ein ganz neues Level an digitaler Servicequalität bieten können. Mit dem Neubau setzen wir nicht nur in der Hellmann-Welt ein Zeichen, wie Logistik im Digitalisierungs-Zeitalter funktioniert“, so Sven Eisfeld, Managing Director Germany, Hellmann Worldwide Logistics. „Am Standort Bremen sehen wir vor allem eine erhöhte Nachfrage an internationalen Transporten in Europa, aber auch im globalen Seeverkehr. Mit der neuen Anlage schaffen wir hierfür die Voraussetzungen“, so Eisfeld weiter.

3D-Modell: Großzügige Verkehrsflächen, 100 Verladetore und ein digitales Herz - die neue Niederlassung in Bremen soll zeigen, wie Spedition im digitalen Zeitalter funktioniert.
Henrik Schütte

Das könnte Ihnen auch gefallen …

News

Coronavirus - News zur aktuellen Situation

News

Hellmann expandiert in MESA-Region: Neue Standorte in Ägypten und Oman